Aktive Stadt- und Ortsteilzentren – Zwischenevaluierung

Das Programm “Aktive Stadt- und Ortsteilzentren” hat als Bund-Länder-Programm der Städtebauförderung das Ziel, die Multifunktionalität der Innenstädte, Stadt- und Ortsteilzentren zu stärken und Abwertungstendenzen entgegenzuwirken. Am Programm nehmen bisher rund 490 Kommunen teil (Stand 2014).

Die Zwischenevaluierung hatte die Aufgabe, den Stand des mit dem Zentrenprogramm bisher Erreichten darzustellen, Ergebnisse und Wirkungen zu bewerten und Schlussfolgerungen für die weitere Förderung abzuleiten.

Laufzeit: 2013-2015

Auftraggeber: BBSR, BMUB

Kooperation mit complan Kommunalberatung GmbH und IfS GmbH

Konzeptionell folgte die Zwischenevaluierung dem programmübergreifenden Evaluierungskonzept für die Städtebaufördeurng. Sie basierte damit weitgehend auf der Sekundäranalyse von vorhandenen Quellen und Materialien (Programmdokumente, Daten der elektronischen Begleitinformationen, Fallstudien, Praxisbeispiele, Statusberichte, Ergebnisse der Transferwerkstätten).  Darüber hinaus  wurde eine Vielzahl von Experteninterviews mit Programmakteuren und eine Gesprächsrunde mit Experten aus der Praxis durchgeführt. Die Zwischenevaluierung kommt insgesamt zu einer positiven Bewertung des Zentrenprogramms.

Der Bericht ist hier erhältlich (Link zur Webseite des BMUB).

Bookmark and Share
Dieser Beitrag wurde unter 2014, 2015, Projekte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.